Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Kirchenbauten König Ruprechts

09.01.14 (Geschichte allg., Kirchen & Klöster)

Den Neubau der Heiliggeistkirche in Heidelberg begann Kurfürst Ruprecht, noch bevor er 1400 zum deutschen Kö­nig gewählt wurde. Geboren und aufgewachsen in Amberg hatte er sich dort mit der kleinen Frauenkirche einen Prototypen für seine Heidelberger Planungen bauen lassen. 1402 stiftete er die Kaiserglocke für den Neustädter Südturm, 1409 die Sakristei am Speyerer Dom. Nach seinem Tod (1410) nahmen seine Söhne Johann und Otto wichtige Bauimpulse in ihre neuen Residenzstädte Neumarkt und Mosbach mit. Kurfürst Ludwig III. führte den Kirchenbau in Heidelberg weiter und förderte den Neubau von St. Martin in Amberg. 1417 begleitete ein Meister Hans aus Heidelberg Ludwig nach Kreuznach und vollendete möglicherweise den Chor der dortigen Wörthkirche. Von Herzog Stefan von Pfalz-Simmern, einem weiteren Sohn Ruprechts, hat sich nur die Heilig-Blut-Kirche in Armsheim im Nahegau erhalten.
 

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de