Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Juni 2021
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Monatsarchive

  • Admin

Friedrich Hölderlins Ode auf Heidelberg

03.11.16 (Burgen & Schlösser, Musik, Kunst & Kultur)

Heidelberg als legendärer Sehnsuchtsort der Dichter Dieses Bild nimmt vor 215 Jahren gültige Formen an – in einem Gedicht von Friedrich Hölderlin. 1801 veröffentlicht er seine berühmte Ode auf Heidelberg. In zwei Strophen setzt der geniale Lyriker der „schicksalskundigen Burg“ ein ewiges Denkmal. Zwei der prominentesten Namen der deutschen Literatur sind mit dem Heidelberger Schloss […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Friedrich Hölderlins Ode auf Heidelberg

In virtueller Pracht neu erstanden

02.06.16 (Burgen & Schlösser, Forschung & Archäologie)

Digitale Rekonstruktion lässt das Heidelberger Schloss wieder auferstehen Bereits in den 1890-er Jahren war es beschlossene Sache, das 1689/90 zerstörte Heidelberger Schloss nicht mehr aufzubauen: Eine von der badischen Regierung eingesetzte Kommission hatte anstelle der völligen oder teil­weisen Wiederherstellung die Erhaltung des aktuellen Zustandes empfohlen. Man ließ die Ruine im Wesentlichen Ruine sein – und […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für In virtueller Pracht neu erstanden

Ein Kleinod im Heidelberger Schloss

31.05.16 (Burgen & Schlösser, Museen & Archive, Region)

Das Deutsche Apotheken-Museum hat im Ottheinrichsbau seine Heimat Mit seinen historischen Einrichtungen und dem lebendigen Programm ist es ein besonderer Magnet auf dem Schloss – und wie groß seine Anziehungskraft ist, wissen die wenigsten. Rund 710.000 Besucher haben sich im letzten Jahr die Arzneimittelsammlung, die Tiegel, Mörser, Waagen und andere Raritäten der Pharmaziegeschichte angeschaut. Sie […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Ein Kleinod im Heidelberger Schloss

Zeughaus des 16. Jahrhunderts wird saniert

30.05.16 (Burgen & Schlösser, Region)

Sicherungsarbeiten im Schloss Heidelberg Die Arbeiten sind in zwei Abschnitte aufgeteilt: Um die Fledermäuse nicht zu gefährden, für die das Schloss ein wichtiges Winterquartier ist, finden die Arbeiten in Abstimmung mit dem Naturschutz nur außerhalb der Ruhephasen der geschützten Tiere statt.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Zeughaus des 16. Jahrhunderts wird saniert

"Wir sind alle ruhig und stolz!"

25.11.15 (Geschichte allg., Geschichten & Erzählungen)

Aus dem Tagebuch von Miriam Sondheimer Wir haben die Auswanderung nach allen möglichen und unmöglichen Ländern betrieben. Es war fast alles Schwindel. Unsere Amerikanummer 19 823 hatte noch lange keine Aussicht, dran zu kommen. (…) Und dann kommt der 22. Oktober 1940. Wir sind noch im Bett. Nur Mutti ist auf. Es ist halb acht […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für "Wir sind alle ruhig und stolz!"

Auf dem Weg nach Gurs

25.02.14 (Geschichte allg., Geschichten & Erzählungen)

Deportation kurpfälzischer Juden / Tagebuchaufzeichnungen Den 22. Oktober 1940 werde ich nie vergessen. In aller Frühe bekam ich schon telefonische Anrufe von Mannheim durch jüdische Freunde: „Wir werden alle abtransportiert nach den Pyrenäen.“ Das Herz stand mir fast still. Dann erwachte gleich die Frage: Was tun? Sehr schnell konnte ich schon feststellen, daß an dem […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Auf dem Weg nach Gurs

Kirchenbauten König Ruprechts

09.01.14 (Geschichte allg., Kirchen & Klöster)

Den Neubau der Heiliggeistkirche in Heidelberg begann Kurfürst Ruprecht, noch bevor er 1400 zum deutschen Kö­nig gewählt wurde. Geboren und aufgewachsen in Amberg hatte er sich dort mit der kleinen Frauenkirche einen Prototypen für seine Heidelberger Planungen bauen lassen.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Kirchenbauten König Ruprechts

Stift Neuburg – Romantikerklause im Neckartal

14.10.13 (Landschaft & Orte)

Abtei und Kirche „Stift Neuburg“ in Ziegelhausen bei Heidelberg sind seit dem Einzug der Benediktiner-Mönche 1926 wieder das Ziel vieler pfälzischer Katholiken geworden. Einzigartig ist ja die Lage des Stiftes im Neckartal, einzigartig seine Bedeutung für die Dichtung und Kunst der Romantik, unerschöpflich seine neu erschlossenen Quellen des religiösen Lebens, die in Exerzitien, Einkehrtagen Studientagungen […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Stift Neuburg – Romantikerklause im Neckartal

Archäologischer Sensation auf der Spur?

17.01.13 (Reilingen)

Im Bereich der ehemaligen Burg Wersau bei Reilingen erste Spuren einer möglichen Besiedlung in der Bronze- oder Jungsteinzeit entdeckt / Eine flächendecke Besiedlung wäre einmalig in der ganzen Region / Dr. Folke Damminger stellt in Heidelberg Ergebnisse der archäologischen Grabungen seit 2010 vor Der Bereich rund um die ehemalige Burg Wersau bei Reilingen ist noch […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Archäologischer Sensation auf der Spur?

"Reale" Fächer im Stundenplan

17.10.02 (Geschichte allg.)

Das Karl-Friedrich-Gymnasium in Heidelberg Knapp zehn Jahre nach dem Tod des Humanisten Erasmus von Rotterdam und im Todesjahr des Reformators Martin Luther wurde mit kurfürstlichem Gründungsdekret das „Pädagogium“ in Heidelberg gegründet. Kurfürst Friedrich II. verfügte, dass die „Schwabenburse“  in der Judengasse (heute Dreikönigstraße) die Lehrstätte sein sollte. Nachdem 1561 bereits 60 Schüler und drei Lehrer […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für "Reale" Fächer im Stundenplan

Einkaufserinnerungen von anno dazumal

17.11.99 (Museen & Archive)

Deutsches Verpackungsmuseum Heidelberg Es gibt viele Museen in der Kurpfalz, die bekannt und bei den Besuchern beliebt sind. Es gibt aber Museen, die kennt fast niemand oder werden oft nur durch Zufall entdeckt. Das gilt für viele Heimatmuseen und Ausstellungen in der Region – und auch für das Deutsche Verpackungsmuseum.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Einkaufserinnerungen von anno dazumal

Wo Ella einst fast hängen blieb

30.09.99 (Musik, Kunst & Kultur)

Nicht jeder kommt rein: „Es kommt auf den Menschen an, nicht nur darauf, ob er den Eintritt bezahlen kann, oder auf sein Aussehen“, sagt Timy, der eigentlich Bernd Fraats heißt, und seit 1978 im „Cave 54“, Deutschlands ältestem Studenten-Jazzclub in der Heidelberger Altstadt, arbeitet. Wie ein Torwächter sitzt er, mittlerweile als Geschäftsführer, hinter einer Luke. […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Wo Ella einst fast hängen blieb

Die Raugräfinnen von Heidelberg

05.08.98 (Geschichten & Erzählungen, Personalia)

Zu den bekanntesten Kirchen in der Heidelberger Altstadt gehört auch die Peterskirche. Hier begegnet man einem prächtigen Grabmal, das für zwei Frauen errichtet wurde, die im Leben der berühmten Liselotte von der Pfalz eine bedeutende Rolle spielten. Die beiden Damen sind ihre Halbschwestern, die Raugräfinnen Amalie Elisabeth und Louise von Degenfeld. Beide erhielten von Liselotte, […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Die Raugräfinnen von Heidelberg

Madame am Hofe des Sonnenkönigs

09.07.98 (Personalia)

Noch heute ist die Liselotte von der Pfalz überall in der weiten Kurpfalz ein Begriff und vor allem durch ihre über 50.000 Briefe nach deren Veröffentlichung populär geworden. Selbst in Frankreich kennt man Elisabeth Charlotte, Prinzessin von der Pfalz, spätere Herzogin von Orléans, unter „La Palatine  Duchesse D’Orléans“. Als Tochter des Kurfürsten Carl Ludwig […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Madame am Hofe des Sonnenkönigs

Alt Heidelberg du feine …

21.06.98 (Brauchtum & Tradition, Landschaft & Orte, Städte & Gemeinden)

„Alt Heidelberg du feine, Du Stadt an Ehren reich, Am Neckar und am Rheine, Keine andere kommt dir gleich!“ (J. V. v. Scheffel) Wem schlägt nicht das Herz höher beim Worte „Heidelberg“, wen zieht’s nicht hin mit allen Mächten der Sehnsucht zu der Königin deutscher Musenstädte, die residiert in der schönsten der schönen Landschaften Germaniens? […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Alt Heidelberg du feine …

Die Reformation hält Einzug

16.11.96 (Glaube & Religion)

Nur die wenigsten Besucher Heidelbergs wissen, daß sich unter demPflaster des Universitätsplatzes die Überreste eines Klostersbefinden, das für die Religionsgeschichte von besondererBedeutung ist. Es handelt sich dabei um das Kloster derAugustinerEremiten. Mehr als einhundert Jahre vor derUniversität an der westlichen Stadtmauer errichtet, gewährte esder jungen Ruperto Carola Unterkunft, bis die Gebäude derArtistenfakultät in der östlichen […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Die Reformation hält Einzug

Ein Präsident aus Heidelberg

20.06.96 (Geschichte allg., Personalia)

Friedrich Ebert als pragmatischer Reformer ein Präsident aller Deutschen Wir schreiben das Jahr 1871: Ist ist noch nicht so lange her, dass im Spiegelsaal des Schlosses von Versailles der preußische König  Wilhelm I. zum Kaiser des Deutschen Reiches von Fürst Bismarck, dem späteren Reichskanzler ausgerufen wurde. Nur wenige Tage später, am 4. Februar 1871, wurde […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Ein Präsident aus Heidelberg

Ein Kurpfälzer als Begründer der experimentellen Psychologie

27.10.95 (Arbeit & Soziales)

Einem echten Kurpfälzer ist es zu verdanken, daß das weltweiterste psychologische Lehrbuch veröffentlicht wurde. Es war Dr.Wilhelm Wundt, der an der damals südlichen Peripherie Mannheimsin Neckarau geboren wurde und seine akademische Karriere inHeidelberg begann, aber an der Universität Leipzig sein „Institutfür experimentelle Psychologie“ gründete. Das Leipziger Institutentwickelte sich unter seiner Leitung zu einem Mekka für […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Ein Kurpfälzer als Begründer der experimentellen Psychologie

Politische Faktoren bestimmten das Schicksal der Heidelberger Klöster

20.10.94 (Kirchen & Klöster)

Das Schicksal der Heidelberger Stifte (die Stiftsherren einermeist größeren Kirche lebten voneinander weitgehend unabhängig ineigenen Wohnungen) und Klöster (die Mönche leben in einerWohngemeinschaft innerhalb des Klosters in einer in sichgeschlossenen Anlage) wurde vor allem durch politische Faktorenbestimmt. Zunächst litt das kirchliche Leben unter derintoleranten Religionspolitik der Kurfürsten, die nach der Devise„cuius regio eius religio“ die […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Politische Faktoren bestimmten das Schicksal der Heidelberger Klöster

"Der Doten Dantz" war sein berühmtestes Buch

23.11.91 (Handel & Handwerk, Musik, Kunst & Kultur)

Das Heidelberger Memento mori des Heinrich Knoblochtzer / Gründer der ersten Druckerei kam von Straßburg an den Neckar Durch die Universität ist Heidelberg zu einer Stadt des Buches geworden: Schon bald nach der Gründung der Hochschule im Jahre 1386 fanden sich hier Buchbinder ein. Und wenige Jahrzehnte nach der Erfindung des Buchdrucks durch Johann Gutenberg […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für "Der Doten Dantz" war sein berühmtestes Buch

Am "Faulen Pelz" gab's keine Faulpelze

02.11.91 (Arbeit & Soziales, Handel & Handwerk, Landschaft & Orte)

Wie ein altes Heidelberger Stadtviertel zu seinem Namen kam / Erinnerung an die Lohgerber in der einstigen Bergstadt In der folgenden stadttopographischen Betrachtung wird von einem Straßennamen berichtet, der wohl einmalig sein dürfte. Es ist die Bezeichnung „Fauler Pelz“ für zwei Straßen in Heidelberg. Oder kennt jemand einen solchen Straßennamen in einer anderen Stadt? Um […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Am "Faulen Pelz" gab's keine Faulpelze

Melanchthon als Ratgeber in Heidelberg

19.06.90 (Glaube & Religion, Personalia)

Kirchenreformator, christlicher Humanist, Lehrer Deutschlands, Vorreiter des ökumenischen Dialogs: Philipp Melanchthon, der große Erneuerer, hat auch Heidelbergs Geschichte entscheidend mitgeprägt.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Melanchthon als Ratgeber in Heidelberg

Selbst Goethe war vom Zauber der Alten Brücke gefangen

09.04.88 (Städte & Gemeinden)

Die herrschaftliche Pose des steinernen Kurfürsten Carl Theodoran der Alten Brücke in Heidelberg sticht schon von der Ferne insAuge. Gebieterisch ragt die vorgestreckte Hand mit demKommandostab hervor, kühn wirkt das leicht vorgestellte Bein,erhaben erscheint die aufrechte Haltung. Das mit wallenderPerücke geschmückte Haupt ist würdevoll gen Brückentor und Stadtgerichtet  so, als wolle die Statue den […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Selbst Goethe war vom Zauber der Alten Brücke gefangen

Unvergleichliches Heidelberg

01.07.98 (Geschichte allg., Landschaft & Orte, Städte & Gemeinden)

Alt Heidelberg du feine, Du Stadt an Ehren reich, Am Neckar und am Rheine, Keine andere kommt dir gleich (J. V. v. Scheffel.) Wem schlägt nicht das Herz höher beim Worte “Heidelberg”, wen zieht’s nicht hin mit allen Mächten der Sehnsucht zu der Königin deutscher Musenstädte, die residiert in der schönsten der schönen Landschaften Germaniens? […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Unvergleichliches Heidelberg

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de