Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

"SC 08 gehört zur Reilinger Dorfkultur wie die Kirche und das Gasthaus"

25.02.08 (Reilingen)

Reden und Ehrungen / Martin Müller seit 70 Jahren beim Sportclub 1908 / Verlässlicher Partner in der Kultur- und Sportgemeinschaft
„Fußball ist in Deutschland auch deshalb Volkssport Nummer eins, weil es die vielen rührigen Fußballvereine gibt wie den Sportclub 08 Reilingen“, würdigte Günter Seith, Vizepräsident des Badischen Sportbundes und zugleich auch stellvertretender Vorsitzender des Badischen Fußballverbandes, während seiner Ansprache aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums des SC 08 Reilingen nicht nur das Engagement der aktiven Sportlerinnen und Sportler in den vielen Vereinen zwischen Bodensee und Kurpfalz, sondern gerade auch der großen Zahl ehrenamtlich tätiger Trainer, Jugendbetreuer und Vereinsfunktionäre. Und nur im Zusammenspiel aller Beteiligten sei es letztendlich auch möglich, sowohl sportliche als auch gesellschaftliche Erfolge zu verzeichnen. Der SC 08 Reilingen gehöre nicht nur zu den ältesten Fußballclubs im Verband, sondern sei auch ein gutes Beispiel für die Vereine, die rechtzeitig den grundsätzlichen Wandel in der Gesellschaft erkannt – und darauf richtig reagiert hätten. Daher dürfe man sich, so Seith weiter, in Reilingen über eine sportliche Heimstatt ebenso freuen, wie einen Ort der kulturellen Begegnung von Menschen aller Generationen. Die weithin bekannte Jugendarbeit sei aber nicht nur ein wichtiger Garant der Zukunftssicherung des Vereins, sondern biete auch Chancen der Integration junger Menschen in die Gesellschaft. „Der SC 08 gehört zur Reilinger Dorfkultur wie das Gasthaus und die Kirche, hält so Leib und Seele zusammen“, so Günter Seith abschließend.
Die Jubiläumsmatinee nahm der Verbandsvertreter dann auch zum Anlass, um zusammen mit Rolf Beyer, dem Vorsitzenden des Fußballkreises Mannheim, langjährige aktive und engagierte Vereinsfunktionäre für ihren immerwährenden Einsatz zum Wohl des Fußballsports zu ehren.
So erhielten Hubert Krauß, Rolf Baumgärtner, Matthias Hauser, Peter Hildenbrand und Klaus-Peter Brandenburger die Verbandsehrennadel in Bronze. Mit der Stufe in Silber wurden Detlev Garvs, Rudolf Berger und Friedrich Feth ausgezeichnet, während Fritz Gögele und Ludwig Markl mit der Verbandsehrennadel in Gold geehrt wurden. Für den Jubelverein selbst gab es zum 100-jährigen Bestehen die Ehrengabe des Deutschen Fußball Bundes in Form einer Plakette sowie einer Geldzuwendung.
Vereinsintern geehrt wurden am Sonntagvormittag in der Fritz-Mannherz-Halle aber auch langjährige aktive und passive Mitglieder. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Willibald Wilmers, Werner Müller, Karl Kronenwett, Carsten Kraus, Ingeborg Freitag, Karl-Heinz Ehehalt, Anneliese Weißbrod und Karl Weißbrodt auf die Bühne gerufen. Seit 40 Jahre sind Reinhold Großhans, Uwe Günther, Volker Keck, Hubert Hafner und Klaus-Peter Maurer beim SC 08, Ernst Hoffmann, Willi Bickle, Hubert Brenner, Reinhard Bullawa, Lothar Dagenbach, Hans Degethof, Karl Groß, Hans Krämer, Sigrid Werner, Willi Eichhorn und Werner Bickle bereits 50 Jahre. Stehend applaudierten die Anwesenden schließlich dem langjährigen Jugendleiter Martin Müller, dem der Sportclub 1908 für 70-jährige Mitgliedschaft ganz besonders dankte.
Die Glückwünsche der Reilinger Vereinswelt überbrachte der Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft, Siegfried Heim, der in seiner Ansprache auch auf die Zeit zurückblickte, als er als SC 08-Vorsitzender die Geschicke des Fußballsports in der Spargelgemeinde mitbestimmte. So könne er nachvollziehen, dass gerade in einer Zeit des Aufbruchs und des gesellschaftlichen Umbruchs es nicht einfach sei, immer genügend engagiert Mitglieder für die Vereinsarbeit zu finden. Der SC 08 dürfe aber stolz darauf sein, dass sich immer wieder bewährte Leute zur Verfügung stellen, um den Verein weiterzuentwickeln und in die Zukunft zu führen. Nicht nur deswegen sei der Sportclub 1908 stets auch ein verlässlicher Partner in der Kultur- und Sportgemeinschaft.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de