Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Mai 2021
    M D M D F S S
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Monatsarchive

  • Admin

Kürbis eine der ältesten Pflanzen der Welt

12.10.04 (Brauchtum & Tradition, Speisen & Getränke)

Die Kürbiskultur, d.h. Anbau von Kürbispflanzen, begann 6.000 Jahre vor Christus. Damit zählt der Kürbis zu den ältesten Kulturpflanzen unserer Geschichte. Amerikanische Ureinwohner sollen bereits in Mexiko und Peru vor ca. 6.000 – 8.000 Jahren neben Mais und Bohnen den Kürbis als Kultur- und Nahrungspflanze gekannt haben. Das belegen zumindest archäologische Studien.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Kürbis eine der ältesten Pflanzen der Welt

Die römische Steinindustrie in der Pfalz

20.01.03 (Geschichte allg., Handel & Handwerk, Landschaft & Orte)

Mit der römischen Okkupation verbreiteten sich in den besetzten Gebieten auch die handwerklichen Fähigkeiten und die hoch entwickelten Techniken der Mittelmeerwelt. Zu diesen „Exporten“ zählt im Besonderen auch die Kunst der Steingewinnung und bearbeitung. Das beeindruckendste Zeugnis der römischen Steinindustrie der Pfalz ist der Steinbruch vom Kriemhildenstuhl bei Bad Dürkheim. Hier wurden innerhalb kürzester Zeit […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Die römische Steinindustrie in der Pfalz

Rheinzabern und die römische Tonverarbeitung

20.11.01 (Geschichte allg., Handel & Handwerk, Museen & Archive, Städte & Gemeinden)

Rheinzabern, das römische Tabernae, war im 2. und 3. Jahrhundert nach Christus das bedeutendste Töpferzentrum nördlich der Alpen. Von hier aus exportierten die großen Manufakturen in die römischen Provinzen von Britannien bis zum Schwarzen Meer. Die hervorragende Tonqualität, die reichen Vorräte an Holz und Wasser und die sehr günstige Verkehrslage an den Ufern des Rheins […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Rheinzabern und die römische Tonverarbeitung

Der Hortfund von Hagenbach

09.07.00 (Forschung & Archäologie, Geschichte allg.)

Im Jahr 213 nach Christus trat der germanische Stammesverbund der Alamannen zum ersten Mal in Erscheinung. Im Laufe der nächsten beiden Jahrhunderte entwickelte er sich zu einer permanenten Bedrohung für die Bewohner der germanischen und gallischen Provinzen. Nach dem Tode des römischen Kaisers Aurelian im Jahre 275 nach Christus kam es zu Einfällen mit flächendeckenden […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Der Hortfund von Hagenbach

Das Kastell von Altrip

19.11.98 (Burgen & Schlösser, Landschaft & Orte)

Die verheerenden Einfälle der Germanen und der Fall des Limes zwangen die Römer zu einer neuen Art der Grenzverteidigung. Das alte Konzept mit der Konzentration der Legionen an den Grenzen konnte dem Druck der Barbaren auf das römische Reich nicht standhalten. Im 4. Jahrhundert übernahmen daher schnelle berittene Eingreiftruppen und starke Flottenverbände den Schutz der […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Das Kastell von Altrip

Wiesental geprägt von Krieg und großer Not

19.05.97 (Landschaft & Orte, Städte & Gemeinden)

Wiesental, heute ein Stadtteil der Stadt Waghäusel, blickt 1997 auf eine lange und vor allem sehr wechselhafte 700jährige Geschichte zurück. Kriege, große Not und Armut prägten die Geschichte. Was mehr als 20 Kriege und Belagerungen nicht zerstörten, zerstörten Vandalismus und Naturkatastrophen. Unsägliches Leid aber brachten auch acht Pest- und Ruhrepedemien in die Bruhraingemeinde, die gar […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Wiesental geprägt von Krieg und großer Not

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de