Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    August 2021
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Dom zu Speyer wurde später geweiht

10.11.16 (Forschung & Archäologie, Kirchen & Klöster, Museen & Archive)

Historische Grab-Bleitafel Grundlage für die Neudatierung Der Kaiserdom in Speyer ist später geweiht, als bisher angenommen. Bisher wird eine erste Dom-Weihe auf das Jahr 1041 datiert. Jetzt widerlegt modernste Technik dieses Datum. Wissenschaftler der Universität Heidelberg haben mit Hilfe eines 3D-Scanners das genaue Datum nachweisen können, an dem der östliche Teil des Doms geweiht wurden […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Dom zu Speyer wurde später geweiht

Der weinselige Domnapf

17.01.14 (Brauchtum & Tradition, Kirchen & Klöster, Landschaft & Orte)

Symbol des Rechts – Weinbrunnen fürs Volk Seit 1314 ist der Napf bekannt. Es wird vermutet, dass er im eventuell einst vorhandenen Vorhof eines früheren Speyerer Domes als Wasserspeicher/Brunnen gestanden hat oder in der selben Funktion im Kreuzgang, der an der Südseite des Domes existierte, seinen Platz hatte. In einer Schrift heißt es, dass die […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Der weinselige Domnapf

Peter Faber – Heiliger mit besonderer Verbindung zu Speyer

07.01.14 (Personalia)

Papst Franziskus hat an seinem Geburtstag am 17. Dezember 2013 die Heiligsprechung von Peter Faber, einem der Gründungsväter des Jesuitenordens, bekannt gegeben. 1506 in Savoyen in der Nähe von Genf geboren, gehörte Peter Faber zusammen mit Ignatius von Loyola (1491-1556) und Franz Xaver (1506-1552) zu der kleinen Gruppe Pariser Studenten, aus der später die Gesellschaft […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Peter Faber – Heiliger mit besonderer Verbindung zu Speyer

Speyer – eine bedeutende Pilgerstadt

08.11.13 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Speyer, ein bedeutender Marienwallfahrtsort, zog im Mittelalter nicht nur Jakobspilger an, sondern war auch Station von Rom- und Jerusalempilgern. Speyer als Station auf dem Weg nach Rom wird erstmals im Pilgerbericht des isländischen Abtes Nikolaus im 12. Jahrhundert und im Bericht des Albert von Stade aus dem frühen 13. Jahrhundert erwähnt. Besonders zahlreich sind jedoch […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Speyer – eine bedeutende Pilgerstadt

Das sprechende Marienbild

22.05.13 (Geschichten & Erzählungen)

Im Dom zu Speyer sieht man von der Tür bis zum Chor vier runde, eherne Platten in geringer Entfernung voneinander dem Boden eingefügt, auf welchen die Worte zu lesen sind: O sanctissima! O piissima! Dulcis virgo Maria! – zu deutsch: Allerheiligste, Allerfrömmste, Süße Jungfrau Maria! – Die letzte Platte ist von dem auf dem Altar […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Das sprechende Marienbild

Der "Ölberg" am Speyerer Dom

17.06.08 (Kirchen & Klöster, Landschaft & Orte)

Scheinbar klein und verlassen liegt für Besucher der alten Reichsstadt Speyer neben dem Dom ein Baudenkmal, das einst zu den beeindruckendsten Schöpfungen gotischer Baukunst auf deutschem Boden gezählt wurde – der „Ölberg von Speyer“. Die Geschichte des Denkmals reicht zurück bis in das Jahr 1509. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts war es Mode geworden, die […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Der "Ölberg" am Speyerer Dom

"Zu des Volkes Lust und Fröhlichkeit"

03.03.08 (Brauchtum & Tradition, Kirchen & Klöster)

Seine historische Aufgabe als Grenzstein zwischen den Hoheitsgebieten von Bischof und Stadt hat der steinerne Napf vor dem Speyerer Dom zwar längst verloren. Doch ein beliebter Brauch aus dem Mittelalter ist erhalten geblieben: Bei besonderen kirchlichen Ereignissen wird der Domnapf noch immer “zu des Volkes Lust und Fröhlichkeit” mit einem “guten Fuder weißen oder roten […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für "Zu des Volkes Lust und Fröhlichkeit"

Zwischen Kärnten, Basel und Rom

17.10.07 (Geschichte allg., Personalia)

Im Speyerer Dom liegen acht deutsche Könige und Kaiser – aber nur zwei Ehepaare Unter den Kaisern und Königen, die in der Gruft des Speyerer Domes bestattet wurden, ruhen nur zwei Ehepaare: Konrad II. mit Gisela, und Heinrich IV. mit Berta. Mancher Besucher wird sich schon gefragt haben, wo denn die anderen Ehefrauen ru­hen, und […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Zwischen Kärnten, Basel und Rom

Rebellion gegen den Vater

18.05.07 (Personalia)

Heinrich V., der letzte Salier, zum König gekrönt – und im Speyerer Dom begraben Kaum Aufsehen erregte 1086 die Geburt des späteren Kaisers Heinrich V., war doch Konrad, der ältere Sohn von Heinrich IV., für die Thronfolge vorgesehen. Aber Konrad, den Heinrich IV. 1087 zum Mitkönig krönen ließ und somit zu seinem Nachfolger bestimmte, lehnte […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Rebellion gegen den Vater

Unter dem Kaiserdom ruhen die toten Salier

20.10.96 (Geschichte allg., Kirchen & Klöster)

Speyerer Dom als Grabeskirche der deutschen Herrscher Es gibt nur wenige Bauwerke, die Glanz und Größe der Geschichte so vereinen wie der Kaiserdom in Speyer. Rechnet man zu der eigentlichen Bauzeit noch einmal alle Umbauten hinzu, wurde fast 900 Jahre an der monumentalen Kirche am Rhein gebaut. Und für fast 300 Jahre war sie zugleich […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Unter dem Kaiserdom ruhen die toten Salier

Mauern, in denen sich Weltgeschichte ereignete

24.06.90 (Städte & Gemeinden)

Ein Blick in die Geschichte von Speyer Vor allem dem Besucher, der sich von der badischen, der gegenüberliegenden Rheinseite der Stadt Speyer nähert, bietet sich ein grandioser Anblick: Schon von Ferne taucht der mächtige Kaiserdom am Horizont auf, längst bevor sonst etwas von der Stadt zu sehen ist. Im elften Jahrhundert, bis zum Bau der […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Mauern, in denen sich Weltgeschichte ereignete

Der "Ölberg" am Speyerer Dom

27.07.88 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Scheinbar klein und verlassen liegt für Besucher der alten Reichsstadt Speyer neben dem Dom ein Baudenkmal, das einst zu den beeindruckendsten Schöpfungen gotischer Baukunst auf deutschem Boden gezählt wurde – der „Speyerer Ölberg“. Die Geschichte des Denkmals reicht zurück bis in das Jahr 1509.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Der "Ölberg" am Speyerer Dom

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de