Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    August 2021
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Archiv für die 'Straßen, Fähren & Verkehr' Kategorie

Eine Wallfahrt nach Jerusalem 1495

23.11.20 (Glaube & Religion, Straßen, Fähren & Verkehr)

Am 30. März 1495, einem Montag „vormittags 11 Uhr, nachdem die Hauptmahlzeit eingenommen“, ritt der Herzog aus Zweibrücken zunächst gen Westen, um ‑ wie man verabredet hatte ‑ seinen Schwager Graf Johann Ludwig von Nassau‑Saarbrücken zur gemeinsamen Pilgerreise abzuholen. Mit von der Partie waren die adeligen Gefolgsleute Schweickard von Sickingen (der Vater des berühmten Franz […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Eine Wallfahrt nach Jerusalem 1495

Die Schiffsbrücke von Speyer

11.05.15 (Geschichte allg., Straßen, Fähren & Verkehr)

Neben der baugleichen Brücke bei Maxau einzigartig in ganz Europa Die Schiffsbrücke (auch Schwimm- oder Pontonbrücke genannt), Vorgängerin der später erbauten, fest installierten Eisenbahnbrücke zwischen Baden und Speyer war, zusammen mit dem „Schwesterbauwerk“ in Maxau, erbaut 1866, die einzige Pontonbrücke in ganz Europa. 1872 wurde die Brücke bei Altlußheim in Dienst gestellt. Auf der Brücke […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Die Schiffsbrücke von Speyer

Schienen als Rückgrat des Verkehrs

20.03.14 (Straßen, Fähren & Verkehr)

Die pfälzischen Eisenbahnen: Hoffnung auf wirtschaftlichen Aufschwung in Pfalzbaiern Der 10. Juni 1847 war ein großer Tag: Überall in den Städten der Rheinebene wurde gefeiert und gejubelt, denn an diesem Tag nahm die erste pfälzische Eisenbahn ihren Betrieb auf und dampfte erstmals auf der Strecke von Ludwigshafen nach Schifferstadt und von dort nach Neustadt oder […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Schienen als Rückgrat des Verkehrs

Zweitausend Jahre Kampf um die Überquerung des Rheins

03.11.06 (Straßen, Fähren & Verkehr)

In der Geschichte Speyers spielt die Rheinquerung eine wichtige Rolle. Die römische Siedlung und spätere Bischofsstadt war zwar ein attraktives Siedlungsgebiet, aber die Wege in östlicher Richtung blieben durch den Rhein versperrt.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Zweitausend Jahre Kampf um die Überquerung des Rheins

Brücke nur für Spezialloks

28.06.02 (Allgemein, Geschichte allg., Straßen, Fähren & Verkehr)

Die Schiffsbrücke von Speyer und ihre Bedeutung für den Eisenbahnverkehr 1864 wurde die bis dahin in Speyer endende Stichbahn bis zur bayrischen Festung Germersheim verlängert. Dort wurde, um ihn im Kriegsfall schnell abbauen zu können, nur ein Fachwerkbahnhof gebaut, da die Festung sich nicht nur gegen Frankreich richtete, sondern auch gegen Baden, gegen das Bayern […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Brücke nur für Spezialloks

Wie Hockenheim zu einer Rennstrecke kam

20.06.02 (Städte & Gemeinden, Straßen, Fähren & Verkehr)

70 Jahre Hockenheimring / Ernst Christ gilt als Vater der Traditionsrennstrecke Hockenheim ist durch drei Dinge bekannt geworden: durch Zigarren, durch Spargel, aber noch mehr durch seine Rennstrecke. Als der junge Hilfszeitnehmer Ernst Christ 1930 zusammen mit anderen engagierten Männern den Plan ins Auge fasste, in seiner Heimatstadt eine Rennstrecke zu gründen, konnte die spätere […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Wie Hockenheim zu einer Rennstrecke kam

Rund um die Nikolausbrücke

06.12.01 (Straßen, Fähren & Verkehr)

Der heilige Nikolaus hinterließ auch in Speyer seine Spuren Rund um die Nikolaus- oder Sonnenbrücke und unterhalb des Heidentürmchens herrschte einst das geschäftige Treiben der Schiffsbauer, Schiffer, Hafenarbeiter und Rheinkaufleute. Wer heute im „Hasepuhl“ wohnt, lebt in einem ehemaligen Flußlauf und mittelalterlichem Hafengelände. Wer im unteren Domgarten zum Rhein hinausgeht, schlendert durch ein altes Hafenbecken. […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Rund um die Nikolausbrücke

Verdienten Bürgern ein Denkmal gesetzt

12.10.98 (Personalia, Städte & Gemeinden, Straßen, Fähren & Verkehr)

Es gehört schon seit vielen Jahren zum Vorrecht einer Gemeinde, verdiente Frauen und Männer besonders zu würdigen. Neben der Ehrenbürgerwürde oder Verleihung eines Ordens gilt die Benennung einer Straße nach dem Geehrten als eine der höchsten Auszeichnung. Gleich fünf Straßen wurden bisher in Reilingen nach Personen benannt, die sich um die Spargelgemeinde verdient gemacht haben. […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Verdienten Bürgern ein Denkmal gesetzt

Für ein paar Pfennige nach Speyer

06.09.98 (Geschichte allg., Straßen, Fähren & Verkehr)

Erinnerungen an die Bahnlinie Talhaus-Altlußheim-Speyer / Eine Schiffsbrücke über den Rhein Seiner ursprünglichen Funktion weitestgehend beraubt und etwas einsam steht inmitten von Feldern am Rande der B 39-Kreuzung zur Rheinbrücke bei Speyer am Lußhof der Altlußheimer Lokomotivschuppen. Das Gehöft gehörte einst, wie auch die Wagenremise, zu der längst vergessenen Bahnlinie zwischen der Rheintalbahn, Hockenheim-Talhaus, Altlußheim-Lußhof […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Für ein paar Pfennige nach Speyer

Straßen- und Flurnamen in Reilingen

04.09.98 (Landschaft & Orte, Städte & Gemeinden, Straßen, Fähren & Verkehr)

Noch vor etwas mehr als 200 Jahren gab es in Reilingen, wie auch in den meisten kleineren Städten und ländlichen Dörfern, keine amtlich festgelegten Namen für die Straßen und Gassen. Die Gemeinde war klein und überschaubar, die Menschen kannten sich untereinander. Brachte die Postkutsche aus Speyer oder der Kurierbote aus Hockenheim einmal einen Brief, was […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Straßen- und Flurnamen in Reilingen

Alte Kraichbach soll wieder lebendig werden

21.05.98 (Hockenheim, Landschaft & Orte, Städte & Gemeinden, Straßen, Fähren & Verkehr)

Bereits vor einigen Wochen hatte der Hockenheimer Diplom-Biologe Uwe Heidenreich im Gemeinderat seinen Vorschlag näher erläutert, den Alten Kraichbach zwischen den Breitwiesen und dem Oberbruch zu reaktivieren. Um die verschiedenen Varianten eines möglichen Bachlaufes der Öffentlichkeit vorzustellen, lud jetzt der Arbeitskreis „Umwelt und Verkehr“ der CDU Hockenheim zu einer Informationsveranstaltung im Stadthallenrestaurant „Rondeau“ ein. Wie […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Alte Kraichbach soll wieder lebendig werden

Ortsgeschichte in den Straßen noch lebendig

21.04.98 (Landschaft & Orte, Städte & Gemeinden, Straßen, Fähren & Verkehr)

Viele Dinge der Geschichte von Reilingen sind längst Vergangenheit oder gehören in das Reich der Mysthen und Erzählungen. Anders ist es jedoch mit noch erhaltenen Bauwerken wie zum Beispiel dem Wersauer Hof oder den historischen Wirtshäusern „Löwen“, „Engel“ oder „Hirsch“. Wer aber genau hinschaut, wird weitere, manchmal auch unscheinbare Stücke aus der Vergangenheit der Spargelgemeinde […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Ortsgeschichte in den Straßen noch lebendig

Wie die Eisenbahn in die Pfalz kam

10.06.97 (Straßen, Fähren & Verkehr)

Der 10. Juni 1847 war ein großer Tag: Überall in den Städten der Rheinebene wurde gefeiert und gejubelt, denn an diesem Tag nahm die erste pfälzische Eisenbahn ihren Betrieb auf und dampfte erstmals auf der Strecke von Ludwigshafen nach Schifferstadt und von dort nach Neustadt oder Speyer. Bereits in aller Herrgottsfrühe, um 7 Uhr morgens, […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Wie die Eisenbahn in die Pfalz kam

Mannheims Hafen als Tor zur Welt

23.11.96 (Handel & Handwerk, Straßen, Fähren & Verkehr)

Als Großherzog Ludwig von Baden im September 1828 der StadtMannheim einen Freihafen am Rhein bewilligte, wollte er denHandel der Stadt Mannheim nach Möglichkeit fördern. Er schufdamit die Voraussetzung für ein ungeahntes Wachstum der Stadt amRhein und Neckar. In den folgenden Jahren wurden ein Winterhafen angelegt (1833)und am Neckar zur Erleichterung des Umschlags eine Kaimauererrichtet, während […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Mannheims Hafen als Tor zur Welt

Ein Laufrad eilte der Post davon

08.11.96 (Personalia, Straßen, Fähren & Verkehr)

Am 12. Juni 1817 wurden neue Horizonte entdeckt, die Menschheitmachte sich auf, noch mobiler zu werden. Ursache dafür war eineArt Wettfahrt des 32jährigen Forstmeisters Karl Friedrich Freiherrvon Drais auf seinem neu konstruierten Laufrad von Mannheim nachdem Relaishaus. Diese Umspannstation lag auf halbem Weg zwischenMannheim und Schwetzingen an dem ehemaligen „Kurfürstendamm“zwischen dem Stadtschloß und der Sommerresidenz. […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Ein Laufrad eilte der Post davon

Mit der Ludwigsbahn fing alles an

18.01.96 (Straßen, Fähren & Verkehr)

Als im April 1845 der Ingenieur Paul Denis die Bauarbeiten fürdie „Pfälzische Ludwigsbahn“ von Bexbach zur Rheinschanze (beimheutigen Ludwigshafen) in Angriff nahm, begann auch für daslinksrheinische Bayern die Erschließung durch die Eisenbahn. DasIndustriezeitalter begann. Denis, gebürtiger Franzose und beiBaubeginn beurlaubter Baurat der pfälzischen Kreisregierung zuSpeyer, hatte schon für die Fertigstellung der ersten deutschenEisenbahnstrecke von Nürnberg […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Mit der Ludwigsbahn fing alles an

Der elegante Schwung von Mannheim

18.11.95 (Städte & Gemeinden, Straßen, Fähren & Verkehr)

Sie war Mannheims erste feste Brücke. Sie war auch die erstefeste Brücke, die über den Neckar geschlagen wurde. Und als dieKettenbrücke am 15. November 1845 dem Verkehr übergeben wurde, dawar doch tatsächlich ganz Mannheim auf den Beinen. Alle wolltendas Wunderwerk betrachten, wollten in dieser historischen Stundedabeisein und mitfeiern. Auch die Umlandgemeinden feierten damals mit. Denn […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Der elegante Schwung von Mannheim

Mit dem „Eselsbähnle“ über den Rhein

03.07.90 (Städte & Gemeinden, Straßen, Fähren & Verkehr)

Die alte Geschichte ist bekannt und wird rechts und links desRheines immer wieder gerne erzählt: Eine biedere Frau vom Lande,die regelmäßig das „Eselsbähnle“ zwischen HockenheimTalhaus undSpeyer benutzt, schreitet eines Tages mit mächtig ausholendenSchritten neben dem Zug her und will ihn gerade überholen. Dassieht der Zugführer, der seine Stammgäste längst alle persönlichkennt, und ruft: „Frau, warum […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Mit dem „Eselsbähnle“ über den Rhein

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de