Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Mai 2021
    M D M D F S S
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Monatsarchive

  • Admin

Archiv für die 'Kirchen & Klöster' Kategorie

Die größte Gußstahlglocke der Welt hängt in Neustadt

19.07.98 (Brauchtum & Tradition, Kirchen & Klöster)

Tiefe, wuchtige Töne schallen vom Turm der Stiftskirche in Neustadt herab über die ganze Stadt ins Land. Die Menschen in der Altstadt recken die Köpfe empor: Die „Kaiserglocke“ hat ihre Stimme erhoben und läutet damit ein besonderes Ereignis ein. Nicht oft ist sie zu hören, denn wenn das Gewicht von rund 350 Zentnern mit dem […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Die größte Gußstahlglocke der Welt hängt in Neustadt

Der Landesherr bestimmte die Religion

15.07.98 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Schnell faßten die reformatorischen Gedanken durch den Einfluß der Universität Heidelberg auch Fuß in den Dörfern der Kurpfalz. So wurde bereits 1556 die alte katholische Georgskirche (heutiger Festhallenturm) durch Regierungsentscheid den Reformierten zugesprochen, die die Kirche gemeinsam mit den Lutheranern nutzten. Der Sitz des reformierten Pfarrers war Reilingen. Von dort aus mußte er zudem noch […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Der Landesherr bestimmte die Religion

Armut machte auch vor Kirche nicht halt

25.04.98 (Kirchen & Klöster, Landschaft & Orte)

Ein Blick zurück in der Geschichte der Region zeigt, daß Wiesental mit Sicherheit zu den ärmsten Dörfern gehörte. Was selten war: in diesem kleinen Ort in der Lußhardt waren wirklich alle arm. Sogar die Pfarrei St. Jodokus und Nikolaus war mittellos und teilte damit das Schicksal der Menschen, die um 1750 in 139 Häusern mehr […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Armut machte auch vor Kirche nicht halt

Und eine Stimme sprach: "Wag's"

21.01.98 (Geschichten & Erzählungen, Glaube & Religion, Kirchen & Klöster, Landschaft & Orte, Region, Städte & Gemeinden)

Gleich hinter Neulußheim und Reilingen beginnt in Richtung Süden das große Waldgebiet der Lußhardt. Quasi als südliche Nachbarn liegen dort die Gemeinden der Stadt Waghäusel, der nördlichsten Großgemeinde des Landkreises Karlsruhe. Ihr Entstehen verdankt die Stadt dem Zusammenschluß der drei ehemals selbständigen Gemeinden Kirrlach, Waghäusel und Wiesental. Die geschichtlichen Ursprünge der einzelnen Stadtteile reichen zurück […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Und eine Stimme sprach: "Wag's"

Eine lange Reise in die Ungewissheit

02.01.98 (Brauchtum & Tradition, Kirchen & Klöster)

Über die Wallfahrt zum Apostel Jakobus, oder: Was hat Santiago de Compostela mit Speyer gemeinsam? „Jakobspilger“ heißt die Figur, die in hü­nenhafter Größe schon von weitem den Pro­spekt von der Maximilianstraße zum Dom be­herrscht. Er ist unterwegs nach Santiago de Compostela, dem Grab des Apostels Jakobus. Dorthin, in eine der wichtigsten Wallfahrts­orte der Römisch-Katholischen Christenheit […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Eine lange Reise in die Ungewissheit

Sankt Wendelin zu Reilingen

18.10.97 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Kirchen prägen bereits seit vielen Jahrhunderten die Ansichten von Städten und Dörfern. Ihre Türme sind weithin sichtbar und dienten einst Reisenden als Orientierungshilfe. Nicht selten wachte ein Türmer von oben herab über die Geschicke der Stadt. Von hier aus konnten anrückende Truppen ebenso früh ausgemacht wie ein beginnendes Feuer erkannt werden. Das Morgen und Abendläuten […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Sankt Wendelin zu Reilingen

Hildegard von Bingen: Eine Frau mit einem beeindruckenden Lebenswerk

05.09.97 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Hildegard von Bingen gilt als eine der bedeutendsten Frauen des deutschen Mittelalters und ist heute weit über die Grenzen ihrer rheinhessischen Heimat hinaus bekannt. Ihre Zeitgenossen zog sie ebenso in ihren Bann wie die Menschen, die heute nach Sinn, Orientierung, Ganzheit und Heil suchen. Alles, Himmel und Erde, Glaube, Natur und Heilkunde, das menschliche Dasein […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Hildegard von Bingen: Eine Frau mit einem beeindruckenden Lebenswerk

Unter dem Kaiserdom ruhen die toten Salier

20.10.96 (Geschichte allg., Kirchen & Klöster)

Speyerer Dom als Grabeskirche der deutschen Herrscher Es gibt nur wenige Bauwerke, die Glanz und Größe der Geschichte so vereinen wie der Kaiserdom in Speyer. Rechnet man zu der eigentlichen Bauzeit noch einmal alle Umbauten hinzu, wurde fast 900 Jahre an der monumentalen Kirche am Rhein gebaut. Und für fast 300 Jahre war sie zugleich […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Unter dem Kaiserdom ruhen die toten Salier

Viermal zerstört, viermal wieder aufgebaut

17.10.96 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Als an einem stürmischen Tag im März des Jahres 1606 KurfürstFriedrich IV. von der Pfalz am Zusammenfluß von Rhein undNeckar,nahe dem Dorf Mannenheim, den Grundstein zur FestungFriedrichsburg legte, konnte niemand ahnen, daß aus dem kleinenDorf, das erstmals 766 im Lorscher Codex urkundlich erwähntwurde, einmal eine bedeutende Handels und Industriestadtentstehen würde. Zerstörung und Wiederaufbau prägten in […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Viermal zerstört, viermal wieder aufgebaut

Reform der Feier- und Festtagsordnung

17.03.96 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Bischof Franz Christoph von Hutten sorgt im Jahr 1770 mit seiner Entscheidung für „Unruhe“ im Bistum Speyer  Die Reformfreudigkeit deutscher Fürsten in der Zeit vor der Französischen Revolution ist in erster Linie auf die Bewegung der Aufklärung zurückzuführen. Diese Aufgeschlossenheit ist nicht nur bei weltlichen, sondern auch bei geistlichen Territorien in ganz Europa wahrzunehmen. Sie […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Reform der Feier- und Festtagsordnung

Das Magdalenenkloster überm Hasenpfuhl vor Speyer

20.01.96 (Kirchen & Klöster)

„St. Magdalena ist das älteste Frauenkloster in der Stadt Speyer.Es liegt nördlich des Domes in der Speyerer Vorstadt übermHasenpfuhl, welcher ist ein alter Rheinarm, der die Vorstadt vonder Speyerer Altstadt und dem Domhügel trennt. An ihm befand sichim Mittelalter der Speyerer Stapelplatz“. Dieser Hinweis auf dasKloster St. Magdalena und seine topographische Darstellung ist ineinem RheinReiseführer […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Das Magdalenenkloster überm Hasenpfuhl vor Speyer

Auf religiösen Pfaden im Odenwald

23.11.95 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster, Landschaft & Orte)

Frömmigkeit in den vor allem ländlich geprägten Teilen desöstlichen Odenwaldes kam nach außen hin durch die zahlreichenreligiösen Stätten zum Ausdruck. Es waren nicht nur die Klösterund Kirchen, es waren auch die vielen christlichen Kleinode, wieBildstöcke, Kapellen, Steinkreuze und Madonnenstatuen, dieStationen der Besinnung waren. Diese lebendigen Zeugenchristlicher Kultur und Vergangenheit haben sich bis heute trotzaller religiösen […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Auf religiösen Pfaden im Odenwald

Abriss, Neubau und Probleme mit dem Kandel

19.06.95 (Handel & Handwerk, Kirchen & Klöster)

Der domkapitularische Bauhof in Speyer im 18. Jahrhundert Im 18. Jahrhundert befand sich der Bauhof des Speyerer Domkapitels auf dem Gelände, auf dem heute das Historische Museum der Pfalz steht. Zuvor lag der Bauhof beim Schlegelhof (heute Domplatz 6, Prot. Landeskirchenarchiv). Er wurde, gleich den anderen Gebäuden, beim Stadtbrand von 1689 eingeäschert. Beim Wiederaufbau der […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Abriss, Neubau und Probleme mit dem Kandel

Politische Faktoren bestimmten das Schicksal der Heidelberger Klöster

20.10.94 (Kirchen & Klöster)

Das Schicksal der Heidelberger Stifte (die Stiftsherren einermeist größeren Kirche lebten voneinander weitgehend unabhängig ineigenen Wohnungen) und Klöster (die Mönche leben in einerWohngemeinschaft innerhalb des Klosters in einer in sichgeschlossenen Anlage) wurde vor allem durch politische Faktorenbestimmt. Zunächst litt das kirchliche Leben unter derintoleranten Religionspolitik der Kurfürsten, die nach der Devise„cuius regio eius religio“ die […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Politische Faktoren bestimmten das Schicksal der Heidelberger Klöster

Licht und Schatten im regen Wechsel

09.11.91 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Die Kirche in Lußheim wurde laut Pfarrer Specht (1883) im Jahr 881 erstmals erwähnt. Sie stand damals auf dem höchsten Punkt des Ortes, an der Stelle des alten heidnischen Hains, des jetzigen Friedhofs und war dem heiligen Nikolaus geweiht. Im Jahr 946 schenkte der rheinfränkische Herzog Konrad der Rote, Ort und Kirche Bischof Reginbald I. […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Licht und Schatten im regen Wechsel

Der Speyerer Judenhof als architektonisches Kleinod

19.02.91 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Über Jahrzehnte hinweg dämmerte in Speyer zwischen Hinterhäusern ein verfallenes und mit Unkraut bewachsenes Areal dahin. Lediglich ein paar Mauerreste erinnerten daran, daß hier einmal die Synagoge der alten Reichsstadt stand, die bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts abgetragen worden war. Den Einwohnern der Stadt schien vergessen, welches architektonisches Kleinod hier tief im Boden verborgen […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Der Speyerer Judenhof als architektonisches Kleinod

Während des Gebets Kirche abgedeckt

08.04.89 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Geschichte der Kirche von Wiesental eng mit dem (Alt-)Bistum Speyer verbunden / Bischöfliches Ja zu Messen im Rathaus Im Frühjahr 1739 erteilte der Speyerer Fürstbischof Damian Hugo von Schönborn den Auftrag, „die alte ohnehin sehr kleine und baufällige Kirche dahier zu Wiesenthal abbrechen, und von Grundauf neu aufbauen“ zu lassen. Auf das Areal des im […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Während des Gebets Kirche abgedeckt

Der "Ölberg" am Speyerer Dom

27.07.88 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Scheinbar klein und verlassen liegt für Besucher der alten Reichsstadt Speyer neben dem Dom ein Baudenkmal, das einst zu den beeindruckendsten Schöpfungen gotischer Baukunst auf deutschem Boden gezählt wurde – der „Speyerer Ölberg“. Die Geschichte des Denkmals reicht zurück bis in das Jahr 1509.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Der "Ölberg" am Speyerer Dom

Hildegard – die mysthische Medizinerin

19.07.88 (Glaube & Religion, Kirchen & Klöster)

Im 12. Jahrhundert drängten vor allem adlige Frauen verstärkt in die kirchlichen Orden. Bereits um 1200 mußten die Klöster Zulassungsbeschränkungen erlassen. Religiöse Sehnsucht, Frauenüberschuß, materielle Absicherung und ein von Männern unabhängiges Leben mit der Möglichkeit, sich frei zu entfalten, werden heute in der Wissenschaft als Antrieb für diese mittelalterliche „Frauenbewegung“ genannt.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Hildegard – die mysthische Medizinerin

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de